Bei Temperaturen von fast 30 C hatten die 9 Ortsgruppen der Kreiswasserwacht München an den 10 Wasserrettungsstationen alle Hände voll zu tun.
Die beiden Schnelleinsatzgruppen wurden 2 mal alarmiert. Der erste Alarm war am Sonntagnacht um 00:34 h. Hier wurde die SEG München-West zur Unterstützung der Kreiswasserwacht Fürstenfeldbruck an den Eichenauer Weiher angefordert. Um 15:20 gab es dann Vollalarm für beide SEG´n und den Einsatzleiter Wasserrettungsdienst zum Regattaparksee nach Oberschleißheim. Leider konnte hier die Person nach über 1 Std. nur noch tot geborgen werde. Über 70 Einsatzkräfte waren an diesem Wochenende ehrenamtlich im Dienst für die Bürger des Stadt- und Landkreises München.