Wasserrettungszug

Wasserrettungszug München

Einsatzbereitschaft innerhalb von 24h

Alarmierungsschwellen

• Deich- / Dammverteidigung oder -überwachung

• Deich- oder Dammbruch

• Überflutung von Wohngebieten in größerem Umfang

• Überflutung von Bereichen mit besonders hilfsbedürftigen Personen z.B. Krankenhäuser oder Altenheime

Einsatzbereiche Wasserrettungszüge (RiLi – Einsatz WRZ im K-Schutz)

• Rettung, Evakuierung aus Hochwassergebieten (Mensch+Tier) mit Booten

• Versorgung der Bevölkerung (Überschwemmungsgebiet)

• Erfassung-, Erkundung, Meldeaufgaben für Behörden im Hochwassergebiet

• Mitarbeit in der Deichsicherung, Taucharbeiten, Materialzubringung

• Umweltschutzmaßnahmen, Ölaustritt, Einsatz von Taucheinheiten

• Unterstützung FFW Transportaufgaben, bzw. Löschgeräte usw.

• Unterstützung Landrettung Bsp. Bootstransport Notarzt, RTW-Besatzungen

• Unterstützung bei Bergungen gefährliches Treibmaterial, Tiere usw.

• Technische Hilfe Versorgungs- und Stromversorgungsunternehmen

• Übersetzen von Personen

• Sicherstellung von lebenswichtigen und (Kultur) Gütern – Abtransport zu Sammelstellen

• Unterstützung der Polizei